Alternativer Headerbildtext
Competence Centrum Behindertenhilfe

Sterbegeldversicherung

Trauerfälle sind für die Angehörigen eine schwere psychische Belastung. Hinzu kommen die oft unterschätzten Kosten der Bestattung. Sie können je nach Beisetzungsart und Service bis zu 5.000 € betragen. 

Mit Wegfall des gesetzlichen Sterbegeldes ist die Bestattungsvorsorge noch dringlicher geworden. Wir halten eine Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsprüfung für jedermann bis zu einer Versicherungssumme von 8.000 € bereit. 

Bei der Vertragsgestaltung ist Folgendes zu beachten: Oftmals wird die Unterbringung und Betreuung von Menschen mit Behinderung durch den Sozialhilfeträger finanziert bzw. mitfinanziert. Deshalb kann der Sozialhilfeträger auf das Vermögen des Menschen mit Behinderung zugreifen. Auf das in einer Sterbegeldversicherung aufgebaute Vermögen kann der Sozialhilfeträger jedoch grundsätzlich nicht zugreifen, wenn der Mensch mit Behinderung nur versicherte Person bzw. Gefahrperson ist und die Eltern oder ein Elternteil bzw. ein/e Betreuer/in Vertragspartner ist.

Oft stellen sich Eltern auch die Frage, wer die Versicherung für ihr Kind weiterbezahlt, wenn sie selbst dazu nicht mehr in der Lage sind, die Versorgung des Kindes aber weiterhin gesichert sein soll. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, individuelle Vereinbarungen zu treffen. Wir erstellen hierzu gerne abgestimmte Deckungsvorschläge.

Weitere Informationen zur privaten Sterbegeldversicherung

Sie sind hier: